Die Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr

Die Fahrzeuge von Oben

Feuerwehrfahrzeuge

Im Einsatz für Dich!

Brandbekämpfung PKW
365 Tage - 24 Stunde

Einsatz nach Sturm

Kettensägearbeiten

Über Uns

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Internetpräsenz der Ortsfeuerwehr Grasberg.

Die Ortsfeuerwehr Grasberg ist eine Stützpunktfeuerwehr mit besonderen Aufgaben. Sie ist mit ihren rund 50 aktiven Einsatzkräften, 6 Fahrzeugen und 2, am Wiesendamm gelegenen Wachen, die größte Feuerwehr in der Gemeinde Grasberg. Auf dieser Seite erfahren Sie alles rund um die Technik, Ausbildung und das Einsatzgeschehen der Wehr.

Aktuelles

Delegiertenversammlung 2019

Auf der diesjährigen Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Osterholz, wurde unser aktiver Kamerad Jan Christoph Ahrens für seine 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.
Die Kameraden der Altersabteilung, Dieter Schlüter und Günter Poppe, wurden für jeweils 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

2019

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr 2019

Am Freitag, den 18.01.2019, fand um 19:00 Uhr die Jahreshauptversammlung unserer Ortsfeuerwehr im Grasberger Rathaus statt.
Ortsbrandmeister Rainer Bahrenburg konnte hierzu 50 Kameraden aus der Einsatz- und Altersabteilung sowie Gäste aus der Politik begrüßen. Es wurden Berichte über das Einsatzgeschehen, die Aus- und Fortbildung und die Jugendarbeit vorgetragen.
Dabei wurde wieder deutlich das auch im vergangenen Jahr die Kameraden der Einsatzabteilung viele Stunden in den Bereichen Einsatz, Aus- und Fortbildung und Wartung und Pflege leisteten. Hierzu berichteten die jeweiligen Fachwarte ausführlich.
Im Anschluss an die Berichte, folgten die Wahlen von Funktionsträgern.
Als erstes stand die Wahl des neuen stellvertretenden Staffelführer des GW/Dekon P an, hierzu wurde Florian Meyer einstimmig gewählt.
Danach wurden der Gerätewart und seine beiden Stellvertreter gewählt. Hier wurden die Amtsinhaber Axel Schönteich und Jürgen Hastedt für weitere drei Jahre einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. In die neu geschaffene Position des zweiten stellvertretenden Gerätewartes wurde Ole Schmidt gewählt. Als nächstes musste der Kassenwart gewählt werden, auch hier gab es keine Veränderungen, Kevin Stellmacher bekleidet das Amt auch weiterhin. Zum Kassenprüfer wurde Mark Böschen gewählt. Da der bisherige Schriftwart Simon Miesner und seine Stellvertreterin Vivien Rosemann ihre Ämter niedergelegten, wurde Dirk Helmke zum neuen Schriftwart gewählt. Simon Miesner bleibt der Schriftführerposition jedoch als Stellvertreter weiterhin treu.
Zu letzt wurde Eike H. Tiedemann als Atemschutzwart für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt.
An dieser Stelle wünschen wir allen Neu- und Wiedergewählten Kameraden viel Erfolg bei ihren Aufgaben.
Im Anschluss an die Wahlen sprachen der Vertreter der Bürgermeisterin, Michael Frerks, der Leiter des Ordnungsamtes der Gemeinde Grasberg, Andreas Koppen, der Kreisbrandmeister und Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Osterholz Jan Hinken und der Gemeindebrandmeister Norbert Blanke ihre Grußworte aus und bedankten sich für die geleistete Arbeit der Kameraden.
Nach den Grußworten wurde unser Mitglied der Altersabteilung, Reiner Lüdtke, vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes mit dem Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes Osterholz für seine langjährige Tätigkeit als Vorsitzender des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Grasberg geehrt. Im Anschluss wurde Hans-Hermann Tiedemann für 25-jährige Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Grasberg geehrt, hier überbrachten Herr Frerks und Herr Koppen die Glückwünsche.
Zu letzt gab es einige Beförderungen in unseren Reihen. So wurde Timo Behrens zum Feuerwehrmann befördert. Janek Böschen, Ole Schmidt und Kevin Stellmacher wurden zu Oberfeuerwehrmänner befördert. Fabian Bohnacker wurde zum Löschmeister und Niklas Kükelhahn zum Oberlöschmeister befördert.
Um 20:40 Uhr schloss Ortsbrandmeister Rainer Bahrenburg die Sitzung.
Im Anschluss klang der Abend beim traditionellen Schnitzelessen aus.

2019

Zeitungsartikel zur Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Von der Decken, Sabine: Feuerwehr hält zusammen, in: Wümme-Zeitung, 12. Januar 2019 S.5

Grasbergs Nachwuchs bilanziert

Grasberg. Als ein schönes Jahr mit gutem Zusammenhalt beschreibt Gemeindejugendfeuerwehrwartin Nadine Brüning während der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Grasberg das Jahr 2018. Die guten Erinnerungen verbindet sie gleichzeitig mit dem Wunsch, dass die nun nachfolgende jüngere Generation in der Jugendfeuerwehr Grasberg von den älteren lernen möge und schnell akzeptiere, dass Regeln zu einer funktionierenden Gemeinschaft dazugehören.

Mit 24 Jugendlichen, darunter sechs Mädchen, startete im vergangenen Jahr die Grasberger Jugendfeuerwehr ihre Arbeit. Mit 26 Jugendlichen, von denen sieben Mädchen sind, endete das Jahr. Der Bericht von Nadine Brüning machte deutlich, dass mit 35 feuerwehrtechnischen und neun Freizeit-Diensten der Bereich der Freizeit in Grasberg ein wenig zu kurz gekommen sei. Grund hierfür sei das Interesse der Jugendlichen am Bereich Feuerwehrtechnik gewesen. Für 2019 hat die Gemeindejugendfeuerwehrwartin den Freizeitbereich im Dienstplan erweitert und die Ferien aus dem Dienstplan herausgenommen. In der Ferienzeit sei die Dienstbeteiligung nicht ganz so groß. Außerdem verschaffe die dienstfreie Zeit auch den Betreuern einen Moment des Durchatmens.

Im Jahresrückblick hob Brüning den März hervor. Da verbrachten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr beim „Tag der Berufsfeuerwehr“ 24 Stunden im Grasberger Feuerwehrhaus. Sie übernachteten dort auf Feldbetten, leisteten theoretische und praktische Dienste und rückten zu kleineren nachgespielten Einsätzen aus. Allein zehn Betreuer sorgten an diesem Tag für einen reibungslosen Ablauf.

„Es hat uns allen Spaß gemacht und es hat sich gelohnt“, kommentierte Brüning die in der Vorbereitung sehr aufwendige Veranstaltung. Einen Teil der Sommerferien verbrachte die Grasberger Jugendfeuerwehr im Zeltlager in Ostfriesland. Dort hatten die Teilnehmer Gelegenheit, die Arbeit der Feuerwehrleitzentrale Jever mit der in Osterholz-Scharmbeck vergleichen zu können.

Unter Tagesordnungspunkt Wahlen wurde Niklas von Salzen zum Jugendsprecher, stellvertretenden Gruppenführer und Kassenwart gewählt. Grund für die Ämterhäufung dieser Wahlperiode war der Eintritt vieler neuer Jugendlicher und der Übertritt etlicher Mitglieder der Jugendfeuerwehr in die Grasberger Wehr. Luk Böschen übernimmt das Amt des stellvertretenden Jugendsprechers, Lukas Meyer wurde zum Gruppenführer gewählt.

Eigentlich braucht es bei der guten Dienstbeteiligung in der Jugendfeuerwehr Grasberg keinen Ansporn mehr. Trotzdem hob Nadine Brüning Luk Böschen hervor, der von 44 Diensten 39 mal anwesend war.

2019